OOPS. Your Flash player is missing or outdated.Click here to update your player so you can see this content.
Sie sind hier: Home arrow News arrow Verein News arrow 20.7.2019 WRG in Barcelona, Bericht und Fotos
20.7.2019 WRG in Barcelona, Bericht und Fotos PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Markus Blättler   
Montag, 29. Juli 2019

WRG Barcelona 2019


Cool, Super anstrengeng, mega rutschig und einfach nur ein riesiges Erlebnis mit dabei zu sein. Wir wussten im Vorfeld, dass wir nicht mit den besten vorne mithalten können. Aber dank fleissigem Training sollte doch der eine oder andere Platz in den Top 20-30 drin liegen. Schliesslich sind wir wir an der WM, wo die besten der ganzen Welt am Start stehen.

Am erstem Tag regnete es in strömen, und zum Glück war nur ein freies Training angesagt. Was für alle (ausser die Spanier) zu eine Rutschpartie wurden. Irgendwie hielten die Rollen die wir sonst im Regen fahren überhaupt nicht. 

Am Dienstag stand dann das Combi Race auf dem Programm, und stellten schon bei der Besichtigung fest, dass ist WM. Extrem schnell Kurssteckung und das mit dem rutschigen Belag. Leider gelang der erste Wettkampftag nicht ganz Wunschgemässs. Viele Stürze oder Ausfälle. 
Am Mittwoch dann der RS, eigentlich die Disziplin von Brenda und Ursina. Doch leider ging es bei Ihnen nicht wunschgemäss, dafür ging es für Markus (18 Rang) und Noemi (22 Rang) auf


Am Donnerstag dann ein mega langer Tag, am morgen SL und am Abend Teamevent. Im Slalom legte Brenda einen super ersten Lauf hin und war plötzlich in den Top 15!  Leider hielt sie dem Druck in zweiten Lauf nicht stand und machten einen grossen Fehler. Somit sprang Ursina ein mit einem guten 17 Rang und bei den Herren war Markus als 16 noch einen Patz weiter vorne. Im Teamevent am Abend wusste wir, es wird ganz schwer werden. Alle Teams hatten ihre besten Sportler/innen aus ihrem Land am Start. Wir waren sozusagen die einzigen aus nur einem Club. Nach dem ersten Lauf schaute es noch nicht so gut aus, aber im zweiten Lauf kam es dazu was wir erhofft hatten. Es gab Stürze und Fehler, jeder wurde im nervöser, auch unser letzter am Start (Markus) kam das ganze mit und merkte was plötzlich möglich werden könnte. Jetzt hiess es nur nicht ausfallen, es klappte und ein super toller 5 Rang im Teamevent konnte gefeiert werden.
Am Freitag beim Parallelslalom war dann nur noch Kim, Noemi und Markus am Start. In Finale der besten 32 reichte es dann nur Markus und Noemi. Markus bekam es gleich mit dem Zeitschnellsten Marco Walz zu tun, leider glückte eine Überraschung nicht. Auch Noemi bekam eine starke Deutsche zugewiesen, auch sie viel leider im ersten Lauf aus. 
Wir wissen wo wir weiter arbeiten müssen und freuen uns auf die nächste WRG in Argentinien. 

  Hier der Link zu den Fotos von Barcelona  
 
  etam_200.jpg
» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 30. Juli 2019 )
 
< zurück   weiter >